Habemus-CMS

- no better work than artwork -

Content-Management-System

Nur mit Design

Das Habemus-CMS ist kein Opensource sondern eine von Habemus Dito entwickelte Lösung. Mit dem System lassen sich kleinere bis mitllere Webprojekte schnell und einfach umsetzen. Aber auch bei größeren Projekten kann es als Grundlage dienen.

Jedoch gibt es das CMS nur mit Design von Habemus Dito, gemäß der Grundausrichtung: Gestaltung ist unser Kerngeschäft.

 

Inhalt und Layout trennen

Mittels CSS-Dateien wird das gesamte Layout beschrieben — Farben, Schriftgrößen, Anordnung der Layoutelemente. Somit erfolgt eine konsequente Trennung von Layout und Quellcode und damit ein geringerer Aufwand bei Pflege und Änderungen.

Größtmögliche Variabilität

Unterschiedliche Module bilden das Gerüst von Habemus-CMS. Je nach Einsatz können sie das Gesambild der Internetseiten äußerst variabel erscheinen lassen.

Framework im Hintergrund

Im Hintergrund des CMS arbeitet ein sogennantes quelloffenes Web-Framework. Dies dient dazu Routinen, wie z. B. Datenbankabfragen oder Eingabeüberprüfungen, schneller und effizienter zu erledigen und macht den gesamten Quellcode sehr schlank.

Webdesign (Habemus-CMS)

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Online-Netzwerk

weiterlesen

Webdesign (Habemus-CMS)

Homestaging mit Mintstaging

Werkzeug zur Immobilienvermarktung

weiterlesen

Webdesign (Habemus-CMS)

Zeit haben, Zeit geben, Zeit nehmen

Internetauftritt für Arztpraxis

weiterlesen

Webdesign (Habemus-CMS)

Escherichia coli Stamm Nissle 1917

Alfred-Nissle-Gesellschaft

weiterlesen

Features

  • Bearbeitung von Meta-Informationen wie Title-Tags
  • sprechende URLs
  • User- und Rechtemanagement
  • unterschiedlicher Moduleinsatz
  • Framework CodeIgnitter

Der Screenshot zeigt die Einstellungsoptionen für „sprechende URLs".

Diese zeigen dem User bei den Suchergebnissen (z. B. bei Google) mehr Informationen zum Inhalt der Seite. Außerdem sind diese „Suchmaschinen relevant“.

Kunden-Login